Ceramiche Saca
  
 
  Carrello
Produkte
Holz
Keramik
Metalle
Bunte
Weberei
Gastronomie
Kopie des Meisters
Glas
Reichlich


 
Handwerk
ABRUZZO

Italia
ABRUZZO
Chieti
L'Aquila
Pescara
Teramo
Tourismus
Foto Gallerie


 
   
   

Ausser der industrielle Aufschwung, rechnet die abruzzische (Abruzzo) Wirtschaft mit seinen typischen Handwerk. Unter die bezeichnende Tätigkeiten, gibt es die Keramik, die ihr Zentrum in Castelli hat. Ihre Herstellung war schon bekannt im fünfzehnten Jahrhundert und sie sich verbreitete im siebzehnten Jahrhundert dank dem Meister Carlo Antonio Grue. Die charakteristische Ornamente der Castelli Keramik haben lebhafte Farben.
Tüchtige Steinhauere noch verarbeiten den weissen Kalkstein des Maiella Gebirge um besondere Skulpture zu herstellen. Ein grosser Meister dieser Kunst war Pietro Cascella.
In der zahlreichen Goldschmiedewerkstätten, überliefert man alte Traditionen und herstellt man silbern und golden Juwelen mit Edelsteinen. Das Symbol der abruzzischer Goldschmiedekunst ist das presentosa, ein Frauen Juwel, dessen Name von Gabriele D'Annunzio erfunden war.
Das Textilhandwerk hat vielleicht die alteste Ursprünge. Eine Bezeugung sind die berühmte tarante, farbige Wollbettdecken schon hergestellte in Taranta Peligna. Die Stadt von Penne ist fur seine Wandteppiche bekannt, die viele berühmte italienische Paläste verzieren. Scanno und Pescocostanzo sind die Dorfen wo die Klöppelspitze ihr Zentrum hat.
Die Land- und Hirtenursprünge des abruzzisches Volks haben ihre Geschicktlichkeit für die Verarbeitung der Metalle gefördert, um Haushaltsgeräte zu herstellen. Der Kupferkrug ist ein Symbol der Abruzzen und man noch herstellt er, neben Kohlenbecken, Pfannen, Tellern und andern zierenden Gegenständen. Mit dem Schmiedeeisen herstellt man viele Arbeiten: Leuchter, Gitter, Kamingeräte und Möbelstücke.
Die typische Produkte der Holzverarbeitung sind die ddu botte, kleine buchen Akkordeons, noch gespielt während des Volksfeste, und die Backtröge, kleine Möbelstücke um das Brot zu bewahren, in Arischia hergestellte.
Von der Tradition der Viehzucht, herkommt die Herstellung von Taschen, Hüten und Bunden aus Leder, charakteristisch der Provinz von Teramo, und die Herstellung von Reitsatteln und Reitgerten, die von L’Aquila nach Europa exportiert sind.
Neben diesen Handwerkausdrücken, kann nicht man die Sulmona Dragées vergessen. Heute, haben sie eine industrielle Herstellung, aber sie sind auf die ganze Welt berühmte.



© copyright Leto srl - contact: info@fullarte.it  Condizioni di vendita